FAQ

Typische Fragen und Antworten rund um das UL-Fliegen

Was kostet Ultraleichtfliegen?
Die reine Ausbildung kostet ca. 6.000,- €. Mit Nebenkosten, Lehrmaterial, Prüfgebühren der Verbände usw., muss man mit ca. 6.500 € rechnen.
30 h Flugzeit sind vorgeschrieben. Aus Erfahrung können wir Ihnen folgene Formel mit auf den Weg geben:
Lebensalter = benötigte Flugstunden

Wie lange dauert eine Ausbildung?
Theorie und Funksprechkurse sind Kompaktkurse und fest vorgegeben. Die praktische Ausbildung richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der Flugschüler/innen und nicht zuletzt nach dem Wetter. Unter günstigen Bedingungen ist dies in 6-10 Wochen möglich. Wer möchte, kann sich aber auch Zeit lassen. Zwischen bestandener Theorieprüfung und Praxisprüfung können max. 3 Jahre liegen. Reell ist eine Sommersaison.

Wie weit kann man mit Ultraleichtflugzeugen fliegen?
Moderne Ultraleichtflugzeuge haben Reichweiten zwischen 800 und 1200 km ohne Tankstopp. Der Verbrauch liegt bei 12-15 ltr. Superbenzin in der Stunde (entspricht ca. 7-9 ltr./100 km) mit einer Reisegeschwindigkeit von 170-200 km/h. Der Tankinhalt beträgt bis zu 100 ltr.

Kann man ins Ausland fliegen?
Ja. Für das Ausland gilt, wie in der allgemeinen Fliegerei üblich, die Aufgabe eines Flugplans und evt. Zollformalitäten (trotz EU).

Was kostet die Unterhaltung eines UL's ?
Die jährliche Haftpflichtversicherung kostet ca. 550,- €, Vollkaskoversicherungen sind sehr unterschiedlich gestaffelt (je nach Risiko), jedoch keine Pflicht. Die Hallenunterstellung ist von Flugplatz zu Flugplatz sehr verschieden geregelt. Kosten von 100,- bis 300,- € / Monat sind möglich.

Kann ich sofort mit der Ausbildung beginnen?
Mit der praktischen Ausbildung (Fliegen) kann sofort begonnen werden, ein vorangestellter Theoriekurs ist nicht notwendig. Ein wenig fliegerische Erfahrung erleichtert sogar das Verständnis der theoretischen Grundlagen. Wir empfehlen vor dem Theorieunterricht ca. 10 Flugstunden als Vorerfahrung mitzubringen.

Was ist der Schnupperkurs ?
Der Schnupperkurs beinhaltet die ersten 3 Grundstunden des praktischen Fliegens mit einem erfahrenen Fluglehrer. Die theoretische Einweisung klärt die Instrumentierung, Steuereinrichtungen, sowie die Bedienung eines Flugzeuges. Der Schnupperkurs kann der Ausbildung vorangestellt werden und wird angerechnet. Kosten für den Schnupperkurs € 297,- Der unterste Einstieg in die Flugausbildung ist die Schnupperstunde.

Wie lange gilt mein Schein?
Der Luftfahrerschein (SPL-F) ist unbefristet gültig. Fliegen darf nur, wer mindestens 12 Flugstunden auf Flugzeugen innerhalb der letzten 24 Monate durchgeführt hat. In den 12 Stunden müssen mindestens sechs Stunden als verantwortlicher Luftfahrzeugführer und 12 Starts und 12 Landungen sowie ein Übungsflug von mindestens einer Stunde Flugzeit in Begleitung eines Fluglehrers auf UL-Flugzeugen enthalten sein.

Wann muss ich zum Fliegerarzt, was wird dort gemacht?
Für UL-Flugzeuge wird das "LAPL" Medical benötigt. Die fliegerärztliche Untersuchung ist vor Beginn der Flugausbildung notwendig. Bei der Erstuntersuchung wird ein augenärztliche Untersuchung verlangt. Bei den Folgeuntersuchungen macht das der Fliegerarzt mit.
Gültigkeit:
5 Jahre bis zum vollendeten 40. Lebensjahr
2 Jahre ab dem vollendeten 40. Lebensjahr

Hier ein Link zum Fliegerarzt Dr. Bobke
Dort erhalten Sie eine Übersicht über die Untersuchungen
Hier die kpl. Liste der Fliegerärzte vom LBA

 

05674-4941
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sommer:
Di - So: 09:00 - 21:00
Winter:
Mi - So: 10:00 - Sonnenuntergang

Aktuell:
light-wings App ist online
Theorie Kurse 2017